Die Villa d´Este ist um eine weitere luxuriöse Oase reicher: 1833 von Baron Ciani erbaut, erstrahlt die Villa Garrovo in neuem Glanz. Nur wenige Schritte vom Cardinal Building entfernt, liegt die Privatvilla im weitläufigen Park der Villa d´Este und bietet mit sechs Schlafzimmern viel Platz für all jene, die mit Familie oder Freunden eine Auszeit genießen möchten. Ihren Namen verdankt die Villa dem Gebirgsbach, der in den Comer See fließt, denn Gäste der Villa Garrovo genießen auch von hier aus Blick auf den norditalienischen See.

Blick auf die Villa vom Park aus.
Formgewächse und Zierhölzer umrahmen die Auffahrt.
Eines der Schlafzimmer mit Blick auf den See.
Marmorböden und Stilmöbel prägen das Interior.
Die Präsidentensuite verfügt über eine großzügige Ankleide.
Üppige Raumtextilien, Kronleuchter, Stilmöbel im Antiquitätenstil und eine mit Samt bezogene Chaiselongue prägen diesen Raum.
Ein Speise- oder Konferenztisch en suite.

Neben der Villa Cima und der Villa Malakoff ist die Villa Garrovo nun das dritte Hideaway der Villa d´Este, das alle Annehmlichkeiten des Luxushotels mit absoluter Privatsphäre verbindet. Das schätzten auch schon im 19. und 20. Jahrhundert die Besucher, die hier verweilten – von Großindustriellen über königliche Gäste und Künstler bis hin zu Hollywoodstars. Auf 700 Quadratmetern und über drei Stockwerke verteilt bilden großzügige Wohnräume, sechs Schlafzimmer mit eigenem Bad, ein eigener Fitnessraum sowie eine Küche ein Refugium, von dem aus man sowohl den Park der Villa d´Este als auch den Comer See überblickt. Klassisch elegant eingerichtet, kamen hier Stoffe, Tapeten und Vorhänge der traditionellen Manufakturen aus Como zum Einsatz. Eine große Veranda öffnet sich zum Park hin, während eine zweite Terrasse einem geschützten Patio ähnelt.

Blick auf den See und viel Privatsphäre

Die Villa d´Este gilt als Institution unter den italienischen Luxushotels. 152 Zimmer und Suiten verteilen sich auf zwei Gebäude, Cardinal Building und Queen´s Pavilion, die beide direkt am See liegen. Der sie umgebende Park wurde im Jahr 1913 unter Denkmalschutz gestellt. Nicht nur die einmalige Lage am Comer See, den viele als romantischsten See der Welt bezeichnen, sondern auch die Atmosphäre machen das Fünf-Sterne-Haus zu einem noch immer besonderen Ort. Die Villa d´Este ist Mitglied der Leading Hotels of the World.

Von der Terrasse aus öffnet sich der Blick auf die Berge.

Aber auch die beiden anderen Häuser haben ihren Reiz: So liegt die Villa Lima direkt am Seeufer inmitten des weitläufigen Parks des Luxushotels und entführt ihre Gäste in eine ganz eigene Welt. Keine Geringere als Caroline Amalie Elisabeth von Braunschweig-Wolfenbüttel, Prinzessin von Wales und spätere Königin von Großbritannien, Irland und Hannover, ließ die Villa Cima im Jahr 1814 errichten. Mit seinen vier Schlafzimmern für bis zu acht Personen und sechs Badezimmern erstreckt sich der Prachtbau über drei Stockwerke auf insgesamt 650 Quadratmetern. Kein Zimmer gleicht hier dem anderen: edle Antiquitäten und ausgesuchte Kunst machen jedes Zimmer zu einem eigenen, kleinen Königreich.  

Ebenfalls einen Blick auf den wohl schönsten der oberitalienischen Seen genießen die Bewohner der Villa Malakoff: 1860 mit einer Fläche von 300 Quadratmetern erbaut, steht sie der Villa Cima und Villa Garrovo in Sachen Stil und Geschichte in nichts nach und befindet sich ebenfalls inmitten des Hotelparks. Ihren historischen Namen verdankt die Villa Malakoff einer Festung bei Sewastopol, die einst vom französischen General MacMahon erobert wurde. Erobern lassen sich nun die drei Stockwerke der Villa mit ihren vier Gästezimmern, die jeweils ein eigenes Bad haben.

Mehr Informationen und Buchungen über www.villadeste.com