Mit der von Design-Star Ferris Rafauli gestalteten Sonderausgabe des Grand Vividus bietet Hästens ein Meisterwerk erster Klasse.

Text//Sacha Moreno

Ein Fest der Sinne feiert der schwedische Bettenhersteller Hästens mit der Sonderausgabe des Spitzenmodells Grand Vividus, das exklusiv von dem kanadischen Designer Ferris Rafauli gestaltet wurde – eine handwerkliche Meisterleistung, die ein neues Level an Komfort, Handwerkskunst und Luxus erreicht.

Mehr Luxus im Schlafzimmer geht nicht: Das Gand Vividus ist das Spitzenmodell von Hästens

Ferris Rafauli, in der Designwelt für spektakuläre Projekte und die Einrichtung von Luxusvillen auf der ganzen Welt bekannt, ließ sich von der langen Historie von Hästens als Bett- und Sattelhersteller inspirieren.

Der kanadische Designer Ferris Rafauli hat sich international einen Namen gemacht durch die Gestaltung von Luxusvillen .

Er wollte den Entwurf des bequemsten Bettes der Welt verbessern, indem er es zu einem architektonischen Statement machte, das jedes Schlafzimmer in einen prächtigen, opulenten Raum verwandelt.

Schon die Steppung der Matratze läßt das Bett als Statement Piece erkennen.

Während des kreativen Prozesses arbeitete er mit den gleichen Materialien, die einst bei der Sattelherstellung verwendet wurden: verschiedene Schichten von brüniertem Leder, Wildleder und Metall. Rafauli verbrachte unzählige Stunden mit der Materialrecherche bevor er mit der ersten Skizze begann.

Meisterliche Handarbeit bestimmt die Produktion des Grand Vividus.

Das Ergebnis ist ein Bett, das sich zweifellos seinen Titel verdient hat als eines der aufwendigsten Inneneinrichtungsdesigns der Welt. Im Gegensatz zu den meisten Betten, die derzeit auf dem Markt sind, fungiert das Grand Vividus mit seinen feinen Leder-, polierten Holz-, Nubuk- und Messingverzierungen sowie seinen eleganten architektonischen Linien als Statement Piece und majestätischer Mittelpunkt des Schlafzimmers.

Verschiedene Schichten von Leder, Wildleder, und Metall bestimmen den Look des Bettes.

Dieses Vividus beinhaltet mehr Rosshaar, Schafwolle, Baumwolle, Flachs und langsam wachsendes schwedisches Kiefernholz, als jemals zuvor in einem Hästens Bett verwendet wurde und hat dadurch ein Gewicht von stolzen 530 Kilogramm. Wer genau hinschaut, erkennt, dass über das klassische Karomuster versteckt ein Pferdelogo springt, das Markenzeichen der schwedischen Manufaktur. 

www.hastens.com